Seite auswählen

Deutschland ist für Spanien einer der wichtigsten Handelspartner.

Es ist also entscheidend zu wissen, wie man sich als deutscher Geschäftsmann auf Geschäftsreisen nach Spanien richtig verhält. Denn, so die Erkenntnis aus meiner persönlichen Erfahrung der letzten Jahre, ist in Spanien letztendlich immer die Sympathie ausschlaggebend für einen gelungenen Geschäftsabschluss.

Bei einem ersten Treffen von neuen Geschäftspartnern geht es zunächst einmal um das persönliche Kennenlernen. Im spanischen Geschäftsleben sind ein guter erster Eindruck und gute Kleidung ein Muss.

Damit Sie hierbei richtig gut punkten können, habe ich heute 5 Tipps, wie Sie den richtigen Anzug auswählen, inspieriert durch einen Artikel des spanischen Gurus für Männermode José María López-Galiacho  im spanischen Wirtschaftsmagazin expansion.com.

Dress for success im Spanien Geschäft

Dress code im Spanien-Business

1. Schnitt

Zweireiher oder taillierter Schnitt? Generell ist ein Zweireiher immer eleganter. Wir sollten bei der Wahl jedoch auf unsere Statur achten.

2. Farbton

Bei der Farbauswahl ist es wichtig, uns für die Farbtöne zu entscheiden, die unser Gesicht hervorheben. Ungünstig für das Gespräch wäre es, wenn unser Gesprächspartner zunächst von der Farbe oder dem Motiv unserer Krawatte abgelenkt wird.

Bei der Farbauswahl sollte man sich daher nicht nur von seinen persönlichen Präferenzen leiten lassen, sondern auf den Teint und die Haarfarbe achten.

Grundregel: sanfte Farbtöne für hellhäutige und dunklere Nuancen für dunkelhäutigere Typen.

3. Stil

Um sich wohl zu fühlen ist es ausschlaggebend, seinem eigenen Stil zu folgen und sich nicht durch insistierende Beratung oder Moden zu verstellen.

Hierzu kann man sich zur Orientierung ein paar Fragen stellen:

  • Sind wir eher ernst oder mehr Dandy?
  • Möchten wir sofort einen wirkungsvollen Eindruck hinterlassen oder möchten wir eher unbemerkt bleiben?
  • Sind uns Kleidung und Aussehen sehr wichtig oder sehen wir das eher gelassen?
  • Lassen wir gerne auch das letzte Detail von einem Schneider perfektionieren oder bevorzugen wir lieber einen dunkelblauen Anzug, der nie aus der Mode kommt?

Der richtige Anzugstil für Geschäftsleute in Spanien

4. Anlass

Entscheidend ist natürlich auch der Anlass. Untertags, und vor allem im südlichen Sommer, sind helle Farbtöne erlaubt. Abends und bei formellen Anlässen sind dunkle Farbtöne wie beispielsweise marineblau vorzuziehen.

5. Stoff

Bei Art, Qualität und Zusammensetzung der Stoffe hat sich in den letzten Jahren viel getan.

Hierzu ein kurzer Überblick zu den gängigsten Stoffarten:

  • Seide und Leinen sind sehr elegant und frisch, was einen Vorteil bei Geschäftsreisen nach Spanien im Sommer darstellt; jedoch zerknittern sie leicht.
  • Merinowolle ist wesentlich pflegeleichter als Anzüge aus Chachemir oder Vikunja.
  • Auch das Stoffgewicht ist entscheidend, sowohl für die Lebensdauer des Anzugs als auch in Bezug auf den Pflegeaufwand.

Soviel zu der richtigen Anzugwahl.

Was Sie ausserdem zu Geschäftstreffen in Spanien wissen müssen

Weitere Tipps aus meiner eigenen langjährigen Erfahrung als Anwalt im spanischen Geschäftsleben finden Sie im Kapitel Marktbesonderheiten in meinem Buch Business-Guide Spanien – Geschäftserfolg und Rechtssicherheit auf der Iberischen Halbinsel oder in den übrigen Artikel zu Businessetikette auf meinem Blog.

Share This

Share This

Share this post with your friends!