Seite auswählen

Nach Spanien mit einer Anzahl von 55 Mio. Reisen ist Deutschland das bedeutendste Reiseland für die Europäer (50 Mio. Reisen).

Diese interessanten und zum Teil auch überraschenden Fakten zur Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Tourismussektors wurden von Frau Ulrike Bohnet, Direktorin für Spanien und Portugal der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V., auf einer Veranstaltung der AHK Madrid zum Thema Geschäftsreisen präsentiert.

Rekordzahlen bei der weltweiten Tourismusentwicklung 2014

Der globale Tourismus schreibt mit einem Plus von +4,7%  (2014, im Vergleich zum Vorjahr) bei internationalen Gästeankünften auch 2014 Rekordzahlen.

Deutschlands Tourismussektor wächst um 5,1%

Der deutsche Tourismussektor verzeichnete 2014 sein fünftes Erfolgsjahr in Folge mit einem weiteren Wachstum um +5,1%. Insgesamt wurden 75,5 Mio. Übernachtungen durch ausländische Gäste registriert.

Kennzahlen zum deutschen Tourismussektor

Ausgaben aller Touristen 278,3 Mrd. Euro
Arbeitsplätze Tourismussektor Deutschland 2,9 Mio. 7% des deutschen Arbeitsmarktes
Neue Arbeitsplätze im Einreisetourismus in Deutschland 212000 +30% zw. 2004 – 2014
Beitrag Tourismus zum deutschen BIP 97 Mrd. Euro 4,40%

Aus welchen Gründen reisen die Spanier nach Deutschland?

69% der Spanier, die eine Reise nach Deutschland unternehmen, tun dies um Urlaub zu machen. Bei 20% der Reisen von Spaniern nach Deutschland ist das Motiv eine Geschäftsreise.

Die Motive für die Geschäftsreisen können noch weiter wie folgt untergliedert werden:

40% gehen dabei auf Reisen zu Kongressen, 29% haben eine Fachmesse zum Ziel, einen Anteil von 25% haben traditionelle Geschäftsreisen zu bestehenden und möglichen Kunden, und die übrigen 6% fallen in die Sparte Betriebsausflüge.

 

 

 

 

 

Laut der deutschen Zentral für Tourismus ist Deutschland eines der attraktivsten Länder zum Geschäftemachen. Unter den Top 10 der Destinationen für Geschäftsreisen von Europäern steht Deutschland klar an erster Stelle, gefolgt von Frankreich, Grossbritannien, Österreich und und Spanien auf Platz fünf.

Auch als Zentrum für Kongresse und Tagungen ist Deutschland nach den USA das wichtigste Land mit einer durchschnittlichen Anzahl von 659 Kongress- und Messeveranstaltungen jährlich (USA: 831). Auch Spanien zeigt sich hier wettbewerbsfähig und nimmt Platz drei mit einer Anzahl von 578 jährlichen Veranstaltungen ein.

Die wichtigsten Sektoren für den deutschen Messe- und Geschäftstourismus sind

  • Transport und Logistik
  • Medizin- und Gesundheitstechnik
  • Chemische- und pharmazeutische Industrie
  • Energie und Umwelt
  • Finanzdienstleistungen
  • Technologie und Innovation

Gründe für die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Tourismussektors

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Wirtschaftliche und wissenschaftlichte Kompetenz
  • Infrastruktur

Das gute Preis-Leistungsverhältnis gilt insbesondere für die Übernachtungsmöglichkeiten in Deutschland, die im internationalen Vergleich auch in den grössten und bedeutendsten deutschen Städten wesentlich günstiger sind als andere Messestädte wie London, Paris oder Rom. Die Übernachtungspreise in deutschen Städten liegen mit durchschnittlichen 87 Euro sogar noch unter dem europäischen Mittelwert von 89 Euro pro Übernachtung.

Für die Infrastruktur spricht, dass Deutschland von den wichtigsten europäischen Märkten aus sehr gut innerhalb von einer maximalen Flugdistanz von 3 Stunden erreicht werden kann.

All diese war für mich eine Überraschung, da man Deutschland subjektiv nie als preiswertes Land empfindet und auch von der Infrastruktur in letzter Zeit nur Negativschlagzeilen zu vernehmen sind (Lufthansa Pilotenstreik, Bahnstreik, BER Debakel etc.).

 

 

 

 

Share This

Share This

Share this post with your friends!