Seite auswählen

Die spanische Regierung hat ein neues Gesetzesprojekt zur Förderung der Investitionen von Risikokapitalfonds in Spanien beschlossen.

Im Zuge dieses Vorhabens wurde mit dem „FOND-ICO Global“ am 24. Mai 2013 der erste öffentliche Dachfond („fund of funds“) Spaniens geschaffen, der mit einem Kapitalvolumen von 1.200 Millionen Euro ausgestattet ist. Eine Vergabe von Kapital soll in Folge von verschiedenen Ausschreibungen in regelmäβigen zeitlichen Abständen in den nächsten vier Jahren erfolgen. So wird geschätzt, dass der FOND-ICO Global an der Schaffung von mehr als 40 neuen Risikokapitalfonds beteiligt sein wird und ein Kapital von bis zu 3000 Millionen Euro mobilisieren kann.

In der ersten Ausschreibung, deren Bewerbungsfrist am 31. Oktober 2013 abgelaufen ist, wurden 600 Millionen Euros an sechs Fonds vergeben, die in Spanien registriert sind und die einen Teil des Fondskapitals zur Investition in Spanien einsetzen, unabhängig davon ob das Kapital im Bereich der Neugründung oder der Entwicklung von Unternehmen eingesetzt wird. Dabei wird nicht der FOND-ICO Global den Hauptteil der Investitionen tragen, sondern maximal 30-40 % des Kapital stellen, abhängig davon, ob das Kapital an ein Fond geht, der die Erweiterung bzw. Entwicklung eines Unternehmens finanziert oder die – mit gröβeren Risiken verbundene – Neugründung. Zudem hängt das Kapitalvolumen von der Gröβe des Fonds ab. Diese erhebliche Summe schon der ersten Ausschreibung ist dabei höher als die gesamten Investitionen in Spanien im Bereich des Risikokapitals von Januar bis Juni diesen Jahres.

Share This

Share This

Share this post with your friends!