Seite auswählen

Allen meinen Lesern wünsche ich einen schönen und erholsamen Sommer!

Vor dem Urlaub noch ein paar aktuelle Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung des spanischen Tourismussektors und Arbeitsmarkts.

Spanien rechnet 2015 mit weiterem Rekordsommer für seinen Tourismussektor

Hierfür spricht, dass Spaniens Tourismussektor als einer der international am wettbewerbsfähigsten gilt und das Land an dritter Stelle der am häufigsten besuchten Destinationen weltweit steht.

Im ersten Halbjahr 2015 haben die Gesamtausgaben der internationalen Touristen einen neuen Höchstwert von 28.287 Mio. Euro erreicht, das entspricht 7,4% mehr als zum selben Zeitpunkt in 2014.

Wichtigstes Herkunftsland der internationalen Touristen ist Grossbritannien, mit den höchsten Ausgaben in Höhe von 5.727 Mio. Euro. Der zweithöchste Verbrauch erfolgte durch deutsche Urlauber in Höhe von 4.416 Mio. Euro, gefolgt von Frankreich mit 2.692 Mio. Euro.

In 2015 sind die durschnittlichen Tagesausgaben um 4,3% angestiegen und die Durschnittsausgaben pro Tourist um 3,1%.

España … Strand, Sonne und Mehr

Exceltur, ein Zusammenschluss der wichtigsten Unternehmen und Organisationen zur Interessenvertretung des spanischen Tourismussektors, hebt hervor, dass Spanien in Zukunft sein touristisches Angebot vervielfältigen.  Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben und die Bedürfnisse von Besuchern aus neuen Herkunfstländern wie aus Asien oder Südamerika zu befriedigen darf der Fokus nicht nur auf Strand und Sonne liegen.

Hierbei gilt es nicht nur, neue spezialisierte Angebote für beispielsweise Reisegruppen aus China oder islamischen Ländern mit ihren ganz eigenen Ansprüchen zu schaffen.

Kultur und Gastronomie für Urlauber aus traditionellen Herkunftsländern

Auch die Urlauber aus traditionellen Herkunftsländern interessieren sich vermehrt nicht nur für Strandurlaub sondern für aktiven Tourismus, Städtereisen und die spanische Gastronomie.

Motor des spanischen Fremdenverkehrs sind Urlauber aus Europa

Laut Exceltour bleiben jedoch die traditionellen europäischen Urlauber der Motor des spanischen Fremdenverkehrs. Spanien hat mehr als 15.000, daher spielen die Angebote der europäischen Touroperator eine ausschlaggebende Rolle.

Nach der Krise zunehmende Erholung des spanischen Inlandstourismus

Nach Jahren der Krise befindet sich auch der Inlandstourismus wieder im kontinuierlichen Aufschwung. Für diesen Sommer sind die Hotelreservierungen durch Spanier im Verlgeich zu 2014 um 10% angestiegen.

Madrider Fremdenverkehr macht die höchsten Gewinne

Auch der Tourismussektor der Hauptstadt Madrid konsolidiert sich laut einer Meldung von elpais.com vom 26. Juli 2015. 76,3% der Unternehmen aus dem Madrider Fremdenverkehrssektor haben im zweiten Quartal 2015 Gewinne verzeichnet. Im nationalen Vergleich schneiden die Unternehmen der Hauptstadt am besten ab.

Anstieg der Hotelbuchungen in Madrid durch Spanier

Die wichtigste Rolle beim Hauptstadttourismus spielen die Hotelbuchungen durch die Spanier selbst, die um 10,5% angestiegen sind.

Die nationale Nachfrage in Madrid war im letzten Quartal doppelt so gross wie die Auslandsnachfrage.

Schwerpunkt Geschäftsreisen in Madrid

Ein weiterer Schwerpunkt des Fremdenverkehrssektors der Hauptstadt sind Geschäftsreisen.

Positive Auswirkungen auf den spanischen Arbeitsmarkt

Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs in Spanien bleibt der angespannte Arbeitsmarkt weiterhin ein Problem.

Die Zunahme der wirtschaftlichen Aktivität des spanischen Tourismussektors hat zu einer Schaffung von Arbeitsplätzen im zweiten Quartal 2015 beigetragen. 34% der Tourismusunternehmen haben ihre Belegschaft vergrössert.

Auch im Juni ist die Schaffung von Arbeitsplätzen im Tourismus mit 5,0% weiter angestiegen. Dies steht im Gegensatz zur Entwicklung in den anderen Sektoren der spanischen Wirtschaft, deren Erzeugung von neuen Arbeitsstellens ich auf 3,6% verlangsamt hat.

Auch das Marketing für das Urlaubsland Spanien spielt mit Sicherheit eine Rolle für den Erfolg, ganz nach dem Motto des offiziellen spanischen Tourismusportals Turespaña „Spanien ist alles was Sie sich wünschen…“.

Lassen Sie sich hier für Ihren nächsten Spanienbesuch inspierieren.

Share This

Share This

Share this post with your friends!